Bei uns könnt Ihr jederzeit in den theoretischen Unterricht einsteigen, da jedes der Themen in einer Unterrichtsdoppelstunde abgehandelt wird. Ihr macht dann so lange mit bis Ihr alle Themen gehört habt. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr den Unterricht auch länger als vorgeschrieben besuchen und das natürlich kostenfrei.

Euer angeeignetes Wissen über den Straßenverkehr könnt Ihr während der Öffnungszeiten bei uns testen, indem Ihr Prüfungsbögen bei uns ausgefüllt.

In unseren gemütlichen Räumen lernt es sich leicht. Zur Entspannung gibt es kostenfreie alkoholfreie Getränke.

Die Ausbildung

Die Theorie:

Ablauf und Anforderungen

Die theoretische Ausbildung umfasst 12 Doppelstunden Grundstoff (mindestens 6 bei Erweiterung) und je nach Klasse 2-4 Doppelstunden sogenannten fachspezifischen Zusatzstoff.
Das Ganze wird mit einer elektronischen Prüfung abgeschlossen, die durch einen Prüfer der DEKRA abgenommen wird. Inhalt sind meist 30 Fragen nach der Bedeutung von Verkehrsschildern, Verkehrssicherheit, umweltgerechtem Fahren und der technischen Sicherheit.

Die praktische Ausbildung:

Diese wird auf Wunsch parallel zur Theorie durchgeführt, Sie erfolgt nach dem Lehrplan der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände.
Hier lernt Ihr alles vom Anfahren am Berg übers Einparken bis zum richtigen Bremsen.
Weiterhin sind Sonderfahrten zu absolvieren:
- Überland
- Autobahn
- Dämmerungs- / Nachtfahrt

Auch Grundbegriffe der Betriebs- und Verkehrssicherheit werden behandelt.
Und schließlich folgt die Prüfungsvorbereitung.

Wenn Ihr mehr über die einzelnen Klassen wissen möchtet, dann klickt einfach links auf die Klasse, die Euch interessiert. Dort findet Ihr auch Informationen über die Fahrzeuge, auf denen die Ausbildung stattfindet.

(c) 2015 Fahrschule Hummel

1304
b011
b038
b037